Skip to main content

Verbreitung und Laichverhältnisse von Sardelle und Sardine in der südöstlichen Nordsee und ihre Veränderungen als Folge der Klimaänderung

Zusammenfassung

Aus den in den Nachkriegsjahren durchgeführten Untersuchungen über die Verbreitung und Häufigkeit der Fischbrut während der Sommermonate ergibt sich, daß seit 1948 die Sardelle, deren Hauptlaichgebiet bisher in der Zuider Zee lag, in großem Umfange in der südöstlichen Nordsce laicht und einen bedeutenden Anstieg ihres Bestandes erfahren hat. Von der gleichen Zeit an tritt auch die Sardine, die früher nur sporadisch an der Südwestküste von Norwegen und Schweden erschien, als Laichfisch in der südlichen Nordsee auf. Das Laichen der Sardine ist streng an das durch den Kanal in die Nordsee setzende „westliche Wasser“ gebunden.

Diese Bestandsveränderungen, die gleichzeitig auch bei einigen anderen mediterran-atlantischen Arten zu erkennen sind, lassen sich nicht im Sinne von Fluktuationen deuten, sondern sind die Folge von räumlichen Verschiebungen der Verbreitungsareale, die ihre Ursache in dem im Laufe der Klimaänderung eingetretenen Wechsel der hydrographischen Verhältnisse haben. Aus dem stufenweise erfolgten Anstieg der Fangerträge und der Brutdichten ist zu vermuten, daß auch die Klimaänderung nicht stetig, sondern in einzelnen Wellen verläuft. Aus den biologischen Beobachtungen ergibt sich ferner, daß die Erwärmung im gleichen Sinne bis in die letzten Jahre weiter fortgeschritten ist.

Literatur

  • Ahlmann, H. W. 1949. Climatic Changes in the Artic in Relation to Plants and Animals. Introductory Address. Rapp. Proc.-Verb. Réun., Cons. Perm. Intern. Explor. Mer125.

  • Aurich, H. J. 1940. Die Verbreitung der pelagischen Fischbrut in der südlichen Nordsce während der Frühjahrsfahrten 1926–1937. Helgol. Wiss. Meeresunters.2.

  • Bahr, Kl. 1933. Sardelle vor der ostepreußischen Samlandküste. Mitt. Deutsch. Scefisch. Ver.49.

  • Berg, L. S. 1935. Rezente Klimaschwankungen und ihr Einfluß auf die geograph. Verbreitung der Seefische. Zoogcogr.3.

  • Bocke, J. 1906. Eier und Jugendformen von Fischen der südlichen Nordsee. Verh. Rijksinst. Onderz. Zee1.

  • Brandes, C. H. 1952. Über das Auftreten von Brachsenmakrelen in den nordeuropäischen Gewässern. Veröff. Inst. Meeresf. Bremerhaven1.

  • Bückmann, A. 1929. Die Methodik fischereibiologischer Untersuchungen an Meeresfischen. Handb. biol. Arbeitsmcth. Abt. 9, Teil 6.

  • Cooper, L. H. N. 1952. The Boar Fish, Capros aper, as a possible biological indicator of water movement. J. Mar. Biol. Ass.31.

  • Corbin, P. G. 1950. Records of pilchard spawning in the English Channel. J. Mar. Biol. Ass.29.

  • Cunningham, J. T. 1895. The Migration of the Anchovy. J. Mar. Biol. Ass.3.

  • -- 1896. The Natural History of the Marketable Marine Fishes of the British Islands. London 1896.

  • Danois, E. le 1928. Les transgressions atlantiques et leurs conséquences biologiques. Rapp. Proc.-Verb. Réun., Cons. Perm. Intern. Explor. Mer165.

  • Dons, C. 1946. Clupea pilchardus in Norway. Kgl. Norske Vidensk. Selsk. Forh.19.

  • Ehrenbaum, E. 1892a. Die Sardelle. Deutsch. Fisch. Ver., Mitt. Sekt. Küsten- u. Hochseefischerei.1892. Sonderbeilage.

  • -- 1892b. Bericht über die von der Sektion f. Küsten- und Hochseefischerei im Mai und Juni 1892 veranstaltete Versuchsfischerei auf der Unterems. Dcutsch. Fisch. Ver., Mitt. Sekt. Küsten- u. Hochsecfisch.1892.

  • -- 1908. Über Eier und Jugendformen der Seezunge und anderer im Frühjahr laichender Fische der Nordsee. Wiss. Meeresunters., N.F. Abt. Helgoland8.

  • -- 1932. Sardellen in der Deutschen Bucht. Der Fischerbote24.

  • Fage. L. 1911. Recherches sur la Biologie de l'Anchois. Annal. Inst. Océanogr.2.

  • -- 1920. Engraulidae, Clupeidae. Rep. Danish Oceanogr. Exped. 1908–10 to the Mediterranean and Adjacent Seas.2, A 9.

  • Fischer, E. 1935. Die Arbeiten der Deutschen Wissenschaftlichen Kommission, Abt. Deutscher Seefischerei-Verein 1930–1933. Ber. Deutsch. Wiss. Komm. Meeresf.7.

  • Fridriksson, A. 1949. Boreo-tended Changes in the Marine Vertebrate Fauna of Iceland during the last 25 years. Rapp. Proc.-Verb. Réun., Cons. Perm. Intern. Explor. Mer125.

  • Furnestin, J. 1952. Biologie des Clupéidés Méditerranéens. Vie et Milieu, Suppl.2.

  • Furnestin, J. u. R. Coupe 1950. Les Caractéristiques morpholog. des Anchois du Maroc. Journ. d. Cons., Cons. Perm. Intern. Explor. Mer16.

  • Giudice, P. Lo 1911. Ancora sulle diverse Razze Locali di Acciughc, Rev. mens. Pesca e Idrobiol.6.

  • Gourret, P. 1897. Les Étangs Saumâtres du Midi de la France et leurs Pêcheries. Annal. Mus. Hist. Nat. Marseille, Zool.5.

  • Hagmeier, A. 1939. Die Arbeiten der Biolog. Anstalt auf Helgoland. Ber. Deutsch. Wiss. Komm. Meeresf.9.

  • Hansen, Paul M. 1949. Studies on the Biology of the Cod in Greenland Waters. Rapp. Proc.-Verb. Réun., Cons. Perm. Intern. Explor. Mer123.

  • Hass, 1938. Die diesjährige Sardellenfischerei in der Unterems und im ostfriesischen Wattenmeer. Die Deutsche Fischwirtschaft1.

  • Havinga, B. 1950. The Anchovy in the Dutch Waters after the Enclosure of the Zuidersea. Rapp. Proc.-Verb. Réun., Cons. Perm. Intern. Explor. Mer126.

  • Heegaard, P. 1947. Investigations on the Proceeding Season and the Quantities of Eggs of the Food-Fishes of the Kattegat and the Northern Belt Sea 1929–1949. Medd. Komm. Danmarks Fiskeri—og Havundersøg., Ser. Fiskeri11.

  • Heincke, F. u. E. Ehrenbaum 1900. Eier und Larven von Fischen der Deutschen Bucht II. Wiss. Meeresunters., N.F. Abt. Helgoland3.

  • Hoek, P. P. C. 1912. Les Clupéides (Le Hareng Excepté) et leurs Migrations. Rapp. Proc.-Verb. Réun., Cons. Perm. Intern. Explor. Mer14.

  • Holt, E. W. L. 1897/99. Observations et recherches sur les oeufs flottants de Téléostéens faites dans le Golfe de Marseille. Recherches sur la reproduction des poissons osseux, principalement dans le Golfe de Marseille. Annal. Mus. Hist. Nat. Marseille, Zool.5.

  • Informationen über die Fischwirtschaft des Auslandes. 1951 u. 1952.1 und2 (Hamburg).

  • Jenkins, J. T. 1925. The Fishes of the British Isles. London 1925.

  • Jensen, A. S. 1948. Contributions to the Ichthyofauna of Greenland. Spolia Zool. Mus. Hauniensis9.

  • Kändler, R. u. H. Wattenberg 1940. Einige Ergebnisse der Untersuchungsfahrten mit dem Reichsforschungsdampfer „Poseidon“ in der westlichen Ostsee 1938. Ber. Deutsch. Wiss. Komm. Meeresf.9.

  • Krüger, K. 1942. Erneutes Auftreten der Scharbzunge, Drepanopsetta platessoides, in der westlischen Ostsee. Kieler Meeresf.4.

  • Legendre, R. 1934. La Faune Pélagique de l'Atlantique au Large du Golfe de Gascogne. Annal. Inst. Océanogr.14.

  • Lundbeck, J. 1939. Veränderungen der Fischerei in den nordosteuropäischen Gewässern während der letzten zehn Jahre. Deutsche Fischerei-Rundschau1939, 2.

  • McIntosh u. Masterman 1897. The Life Histories of the British Marine Food Fishes. London 1897.

  • Marion, M. A. F. 1889. Notes sur l'anchois. Annal. Mus. Hist. Nat. Marseille Zool.3.

  • Meek, A. 1932. Faunistic Notes. Dove Mar. Lab., Rep. N.S.21.

  • Meyer, A. 1951. Die erste Deutsche Sardincnfischerei. Fischereiwelt3.

  • Meyer, P. F. 1930. Der Sardellenfang im Jadebusen. Mitt. Deutsch. Seefisch. Verg.46.

  • -- 1932. Bcobachtungen über das Auftreten von Sardellenschwärmen im Jadebusen 1931. Der Fischerbote24.

  • -- 1933. Über das Vorkommen von Sardellenschwärmen und von Bastardmakrelen in der Ostsee. Mitt. Deutsch. Seefisch. Ver.49.

  • -- 1935. Massenauftreten der Scharbzungen in der Ostsee. Z. f. Fischerei1935.

  • -- 1937. Drepanopsetta-Besicdlung der westlichen Ostsee; eine Folge von Larvenverfrachtungen im Jahre 1930. Rapp. Proc.-Verb. Réun., Cons. Perm. Intern. Explor. Mer102.

  • -- 1949. Sardinen an der ostfriesischen Küste. Fischerciwelt1.

  • Mielck, W. u. C. Künne 1935. Fischbrut- und Plankton-Untersuchungen auf dem Reichsforschungsdampfer „Poseidon“ in der Ostsee. Wiss. Meeresunters., N. F. Abt. Helgoland19.

  • Rae, B. B. u. E. Wilson 1952. Records of rare Fishes. Annal. Biol., Cons. Perm. Intern. Explor. Mer8.

  • Redeke, H. O. 1913/19. Bijdragen tot de Kennis van de teelt der Ansjovis in de Zuiderzee. Rapp. en Verh., Rijksinst. voor Visscherijondcrzock1.

  • -- 1916. Zur Naturgeschichte der Sardelle. Mitt. Deutsch. Seefisch. Vcr.32.

  • Russell, F. S. 1940, 1947. On the Seasonal Abundance of Young Fish. VII und VIII. J. Mar. Biol. Ass.24, 26.

  • Tåning, A. V. 1949. On Changes in the Marine Fauna of the North-Western Atlantic Area with special reference to Greenland. Rapp. Proc.-Verb. Réun., Cons. Perm. Intern. Explor. Mer125.

  • Tesch, J. J. 1909. Eier und Larven einiger im Frühjahr laichender Fische besonders der südlichen Nordsee. Verh. Rijksinst. Onderzoek der Zee2.

  • -- 1913/19. Weitere Untersuchungen über das Laichen einiger Nutzfische besonders der südlichen Nordsee. Rapp. en Verh. Rijksinst. vor Visscherijonderzoek1.

  • Wagner, A. 1940. Klimaänderungen und Klimaschwankungen. Braunschweig.

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Additional information

(Mit 7 Abildungen im Text)

Rights and permissions

Reprints and permissions

About this article

Cite this article

Aurich, H.J. Verbreitung und Laichverhältnisse von Sardelle und Sardine in der südöstlichen Nordsee und ihre Veränderungen als Folge der Klimaänderung. Helgolander Wiss. Meeresunters 4, 175–204 (1953). https://doi.org/10.1007/BF01609112

Download citation

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/BF01609112