Open Access

Die heterogene GattungGomontia

II. Der fädige Anteil,Eugomontia sacculata nov. gen. nov. spec.
  • Peter Kornmann1
Helgoländer wissenschaftliche Meeresuntersuchungen7:BF01613235

https://doi.org/10.1007/BF01613235

Zusammenfassung

Unter dem NamenEugomontia sacculata nov. gen. nov. spec. wird eine prostrate kalkbohrende Chaetophoracee beschrieben, dieBornet etFlahault für den vegetativen, fadenförmigen Anteil ihrerGomontia polyrhiza gehalten hatten. Der Lebenszyklus wurde im Kulturversuch geklärt, er umfaßt isomorphe Generationen in antithetischem Wechsel. Der vegetative Thallus ist durch seine eigenartig verdickten Querwände gekennzeichnet. Die in das Substrat eingesenkten sackartigen Sporangien entleeren die Zoosporen durch einen Tubus ins freie Wasser. Gametangien entstehen nur in Fäden, die aus dem Substrat herausgewachsen sind.

Notes

Advertisement