Open Access

Zur Frage der Größenabhängigkeit des Sauerstoffverbrauchs vonMytilus edulis L.

  • Friedrich Krüger1
Helgoländer wissenschaftliche Meeresuntersuchungen7:BF01626179

https://doi.org/10.1007/BF01626179

Zusammenfassung der Ergebnisse

  1. 1.

    Für die Atmungsgröße vonMytilus edulis der einzelnen Monate eines Jahres wurden bei einer gleichmäßigen Versuchstemperatur von 15° C die Werte für den Faktor a und den Exponenten b der allometrischen Gleichung y=a · xb bestimmt. In dieser Gleichung stellt y den Sauerstoffverbrauch und x das Weichkörpergewicht der Muscheln dar.

     
  2. 2.

    Die Atmungsgröße vonMytilus edulis weist starke jahreszeitliche Schwankungen mit einem Maximum im Frühjahr (März) und einem Minimum im Sommer (Juli) auf. Die in Tabelle 3 (Seite 140) zusammengestellten Werte zeigen die jahreszeitliche Variation von a (Atmungsgröße einer Muschel von 1 g Weichkörpergewicht).

     
  3. 3.

    Die Werte für den Exponenten b, der die spezielle Form der Größenabhängigkeit kennzeichnet, schwankten zwischen 0,70 und 0,93. Sie liegen zwischen den Grenzfällen einer oberflächenproportionalen (0,67) und einer gewichtsproportionalen (1,0) Atmung.

     
  4. 4.

    Die jahreszeitlichen Schwankungen der Atmungsgröße verlaufen weitgehend parallel zu den Änderungen des Eiweißgehaltes des Weichkörpers, dieHenschel bei Muscheln vom gleichen Fundort feststellte. Die Beziehungen zu den übrigen Bestandteilen des Muschelfleisches sind weniger durchsichtig.

     
  5. 5.

    Die Durchführung der Atmungsmessungen erfuhr eine Reihe technischer Verbesserungen.

    Den an den mühevollen Messungen beteiligten Assistentinnen Frl. M.Heim, Frl.M. Mühlenkamp und Frl.E. Evermann spreche ich für ihre verständnisvolle Mitarbeit meinen herzlichsten Dank aus.

     

Notes

Advertisement