Skip to main content

Über die Hydrographie von Wattenpfützen

Zusammenfassung

Die ökologischen Faktoren wurden in kleinen Wattenpfützen während der Trockenzeit laufend untersucht. Dabei erwies sich Salzgehalt und Wassertemperatur als direkt von den Wetterbedingungen abhängig, während durch die Photosynthese der Sauerstoffgehalt, das Säurebindungsvermögen und pH weitgehend verändert werden können. Auch diese Faktoren sind indirekt von der Witterung abhängig, sie können großen Schwankungen unterliegen. Auf die biologische Bedeutung der Schwankungen im Chemismus von Wattenpfützen wird hingewiesen.

Literatur

  • Broekhusen, G. J. The extremes in percentage of dissolved oxygen to which the fauna of aZostera field in the tide zone at Nieuwediep can be exposed. Arch. Neerl. Zool.1 1935.

  • Caspers, H.: Okologische Untersuchungen über die Wattentierwelt, im Elbe-Ästuar. Verh. Deutsch. Zool. Kiel1948.

  • Gessner, F. Schwankungen im Chemismus kleiner Gewässer in ihrer Beziehung zur Pflanzenassimilation. Arch. Hydrobiol.24, 1932.

  • Haempel, O.: Uber die Wirkung hoher Sauerstoffkonzentrationen auf Fische. Z. vgl. Physiol.7, 1929.

  • Hagmeier, A. u. Cl. Künne. Die Nahrung der Meerestiere. Handbuch Seefisch. Nordeuropas.1. 5b. 1951.

    Google Scholar 

  • Kalle, K. Der Stoffhaushalt des Meeres. Leipzig 1945.

  • Kühl, H. u. H. Mann. Über die periodischen Änderungen im Chemismus von Seewasseraquarien. Verh. Deutsch. Zool. Wilhelmshaven1951.

  • Kühl, H. u. N. Passarge. Über die Hydrographie und Hydrobiologie eines Molendreiecks an der Elbe-Mündung. (Manuskript.)

  • Linke, O.: Die Biota des Jadebusenwattes. Helgol. Wiss. Meeresunters.1, 3, 1939.

    Google Scholar 

  • —: Die Entwicklung der biologischen Wattforschung in den letzten Jahren Forschung u. Fortschr.16, 27, 1940.

    Google Scholar 

  • Mann, H. Vergleichende Untersuchungen über die Filterfähigkeit, Atmung und Eiweißverdauung einiger Muscheln des Watts. Verh. Deutsch. Zool. Wilhelmashaven1951.

  • Nicol, E.: The Ecology of a Salt Marsh. J. Mar. Biol. Ass. NS20, 2, 1935.

    Google Scholar 

  • Remane, A. Einführung in die Zoologische Ökonomie, der Nord- und Ostsee. Tierwelt d. Nord- und Ostsee1a, 1940.

  • Riley, G. A.: Physiological Aspects of spring flowerings. Bull. Bingham Oceanogr. Coll.8, 4 1943.

    Google Scholar 

  • Roll, U. Über die Wassertemperaturen im Neuwerker Wattenmeer. Deutsche Hydrogr. Z.2, 1, 1949.

    Google Scholar 

  • Schlieper, C. Weitere Beobachtungen über die Temperatur-Stoffwechsel-Relation eurythermer und stenothermer Wassertiere Verh. Deutsch. Zool. Ges. Wilhelmshaven1951.

  • Wohlenberg, E. Die Wattenmeer-Lebensgemeinschaften im Königshafen von Sylt. Helgol. Wiss. Meeresunters.1, 1937.

  • Yonge, C. M. The Seashore. London 1951.

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Additional information

mit 3 Tabellen und 1 Abbildung im Text

Rights and permissions

Reprints and permissions

About this article

Cite this article

Kühl, H. Über die Hydrographie von Wattenpfützen. Helgolander Wiss. Meeresunters 4, 101–106 (1952). https://doi.org/10.1007/BF02178539

Download citation

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/BF02178539