Skip to main content

Articles

Page 50 of 51

  1. 1. Durch Kulturversuche wurde festgestellt, daß der Lebenszyklus vonPhaeocystis eine freibewegliche monadale Phase und ein palmelloides Koloniestadium umschließt. Die beiden Generationen können in den Kulturen ne...

    Authors: Peter Kornmann

    Citation: Helgoländer wissenschaftliche Meeresuntersuchungen 1955 5:BF01610509

    Content type: OriginalPaper

    Published on:

  2. Im Jahre 1953 wurde das Auftreten vonElminius modestus Darwin in der Elbmündung beobachtet. Der Siedlungsbereich vonElminius erstreckt sich von 0,5 unter bis 2,5 m über Tnw. Dabei tritt diese Seepocke im Bereich ...

    Authors: Heinrich Kühl

    Citation: Helgoländer wissenschaftliche Meeresuntersuchungen 1954 5:BF01609108

    Content type: OriginalPaper

    Published on:

  3. Der im Verlauf zweier Jahre untersuchte Algenbewuchs der Fahrwassertonnen um Helgoland bestand aus Algen der Gezeiten-, Supra- und oberen Sublitoralzone. Ihre Häufigkeit entsprach durchweg den Helgoländer Verh...

    Authors: Kurt Beth

    Citation: Helgoländer wissenschaftliche Meeresuntersuchungen 1953 4:BF01609115

    Content type: OriginalPaper

    Published on:

  4. Auf Grund von Kulturversuchen wurde festgestellt, daß der Entwicklungszyklus vonAcinetospora crinita (Carm.) nov. comb. (=Ectocarpus crinitus Carm. =Ect. pusillus Griff.) eine Generation mit den Merkmalen der Ect...

    Authors: Peter Kornmann

    Citation: Helgoländer wissenschaftliche Meeresuntersuchungen 1953 4:BF01609113

    Content type: OriginalPaper

    Published on:

  5. Aus den in den Nachkriegsjahren durchgeführten Untersuchungen über die Verbreitung und Häufigkeit der Fischbrut während der Sommermonate ergibt sich, daß seit 1948 die Sardelle, deren Hauptlaichgebiet bisher i...

    Authors: Horst Joachim Aurich

    Citation: Helgoländer wissenschaftliche Meeresuntersuchungen 1953 4:BF01609112

    Content type: OriginalPaper

    Published on:

  6. Der Längen-Gewichts-Koeffizient der Schollen ist bei den kleinsten Tieren zunächst hoch, nimmt dann stark ab, um im späteren Leben erneut zu steigen. Bei gleichaltrigen Schollen sind die best- und schlechtestg...

    Authors: Johannes Lundbeck

    Citation: Helgoländer wissenschaftliche Meeresuntersuchungen 1952 4:BF02178543

    Content type: OriginalPaper

    Published on:

  7. Die ökologischen Faktoren wurden in kleinen Wattenpfützen während der Trockenzeit laufend untersucht. Dabei erwies sich Salzgehalt und Wassertemperatur als direkt von den Wetterbedingungen abhängig, während du...

    Authors: Heinrich Kühl

    Citation: Helgoländer wissenschaftliche Meeresuntersuchungen 1952 4:BF02178539

    Content type: OriginalPaper

    Published on:

  8. Miesmuscheln, die im Winter 1938 von dem Bewuchs der Seezeichen an der Westküste von Schleswig-Holstein gesammelt wurden, wiesen bedeutende Unterschiede der Form, Farbe, Decke und Innenfläche der Muschelschale...

    Authors: Ladislaus v. Haranghy

    Citation: Helgoländer wissenschaftliche Meeresuntersuchungen 1942 2:BF02242526

    Content type: OriginalPaper

    Published on:

Annual Journal Metrics