Skip to main content

Advertisement

Articles

Page 50 of 50

  1. Der Längen-Gewichts-Koeffizient der Schollen ist bei den kleinsten Tieren zunächst hoch, nimmt dann stark ab, um im späteren Leben erneut zu steigen. Bei gleichaltrigen Schollen sind die best- und schlechtestg...

    Authors: Johannes Lundbeck

    Citation: Helgoländer wissenschaftliche Meeresuntersuchungen 1952 4:BF02178543

    Content type: OriginalPaper

    Published on:

  2. Die ökologischen Faktoren wurden in kleinen Wattenpfützen während der Trockenzeit laufend untersucht. Dabei erwies sich Salzgehalt und Wassertemperatur als direkt von den Wetterbedingungen abhängig, während du...

    Authors: Heinrich Kühl

    Citation: Helgoländer wissenschaftliche Meeresuntersuchungen 1952 4:BF02178539

    Content type: OriginalPaper

    Published on:

  3. Miesmuscheln, die im Winter 1938 von dem Bewuchs der Seezeichen an der Westküste von Schleswig-Holstein gesammelt wurden, wiesen bedeutende Unterschiede der Form, Farbe, Decke und Innenfläche der Muschelschale...

    Authors: Ladislaus v. Haranghy

    Citation: Helgoländer wissenschaftliche Meeresuntersuchungen 1942 2:BF02242526

    Content type: OriginalPaper

    Published on:

Annual Journal Metrics

Advertisement